Montag, 28. Februar 2011

Nagellack-Entfernerbad selbstgemacht

Da ich ja langsam aber sicher meine Zuneigung zu Glitzerlack in diversen Farben und Formen entwickle, bin ich jetzt schon öfter man beim Entfernen fast verzweifelt. Der Glitzerlack geht einfach nicht ab, Wattepads reißen und man ha Angst der Nagelschmuck hält nun für immer...

Bei Beautyjagd habe ich gelesen, dass es bei Sephora ein sog. Nagellack-Entfernerbad gibt, das allerdings stolze 7,50€ für 50 ml kostet. In Bulgarien hat es sogar 9,50€ gekostet und so sehr ich es auch haben wollte, so wenig war ich bereit soviel für Nagellackentferner zu bezahlen und dachte mir, dass man so was auch selber machen kann.


Gesagt getan, heute habe ich mir zwei Küchenschwämme bei dm gekauft, sie zugeschnitten und in ein altes Glas gestopft.
Dabei habe ich die harte Seite unten zum Schrubben von Töpfen und so abgeschnitten und versucht, ein Loch für den Finger zu bilden.


 Dann habe ich eine kleine Flasche acetonfreien Nagellackentferner in das Glas gegossen. Der Schwamm hat sich merklich vollgesogen und ging etwas auf.








Nach kurzen Bedenken, der Entferner würde meine Finger zerfressen habe ich dann einfach mal einen Finger reingesteckt und kurz gewartet. Dann den Nagel ein wenig am Schwamm entlang gestrichen und siehe da: er war komplett vom Lack mit Glitzer befreit!


Also alle anderen Finger hinterher und ich bin begeistert!

Ich habe für den Schwamm 69 cent bei dm bezahlt, Entferner und das Glas hatte ich noch...ich habe also ca. einen Euro für dieses "dupe" ausgeben und bin total zufrieden.

Der Schwamm hat zwar nach Entfernen meines blauen Nagellack ein wenig Farbe angenommen aber selbst wenn meine Version nur 8-10 Anwendungen überlebt komme ich immer noch günstiger weg...


Nach dem Benutzen kann man dann einfach den Deckel draufmachen und das Glas wegstellen. Ich bin begeistert von mir und meinem dupe. :)

Kommentare:

  1. Ich lackiere mir meine Glitzerlacke immer mit einem Filztuch und normalen Nagellackentferner ab. Da das Filztuch nicht an Form und Watte verliert, geht das auch super schnell...

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee find ich echt klasse! :3

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin von deiner Idee auch total begeistert :) !! Klar bleibt die Farbe drin, aber das ist bei meinem von Sephora genauso. Wenn mein Töpfchen nicht mehr mag, werde ich mir das auch nachbauen.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist doch mal gut zusammengefusselt:)
    mit der zeit wird sich der nagellackentferner zwar bestimmt verflüchtigen, aber dann kannste ja nachgießen. hauptsache, der schwamm hält dem stand. aber so ein schwamm hält ja auch diversen kloreinigern stand, dann sollte das wohl klargehen....

    AntwortenLöschen
  5. huhu!ich habe dein tutorial mal bei mir verlinkt!
    hab auch son richtiges glas und wurde nach einer nachmachanleitung gefragt ich denke deine ist dafür sehr gut geeeignet ^_^
    Hoffe das is ok ^_^

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt ja richtig gut!
    Ich hab keinen Glitzerlack und mag den auch eigentlich nicht so, aber auch für hartnäckige "normale" Lacke wär das ja gut ... oder?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee!!! Danke für den Tipp!
    LG Meilu

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die Idee ist super! Vielen lieben Dank. (:

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee :) Werde ich beim nächsten mal auch ausprobieren!!! Hast du da ne ganze Pfalsche Nagellackentferner reingekippt ?

    AntwortenLöschen
  10. Okay, das ist schon viel dann ! Naja egal. Ich probiers trotzdem aus :)

    AntwortenLöschen
  11. Auf die Idee muss man erstmal kommen. Bin immer wieder erstaunt über den Einfallsreichtum :) Top!

    AntwortenLöschen
  12. sehr coole idee =)

    http://www.flauschviech.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  13. super idee. sowas werd ich mir demnächst auch mal für meine "härtefälle" basteln ;)

    AntwortenLöschen